Choose your location to get a site experience tailored for you.

Remember my region and language settings

Talent schlägt Studienfach

Du willst dich bei BCG bewerben, hast aber nicht BWL, VWL oder Jura studiert? Macht nichts. Bei uns sind auch Exoten willkommen. Egal ob Astronomie oder Kulturwissenschaften, unsere Kraft liegt in der Vielfalt. Wir wissen, große Ideen entstehen nicht, wenn alle gleich denken. Darum interessiert uns dein Studienfach nur am Rande. In diesem Artikel erfährst du, wie der Mathematikerin Steffi und dem Musiker Joachim der Einstieg in die Group gelang.

Von Mathe zu Menschen

Früher waren Zahlen und Formeln Steffis Welt. Heute sind der Mathematikerin Menschen wichtiger, die sie mit innovativen Ideen weiterbringen möchte.

Ihre Suche nach analytischem Tiefgang führte Steffi in die Strategieberatung. „Am Anfang hatte ich das Gefühl, wenn irgendwo keine Prozentzahlen dahinterstehen, dann ist es nicht wahr.“ Bei BCG lernte sie, dass Zahlen allein nicht überzeugen – man muss auch die Menschen begeistern.

Heute ist sie überzeugt, dass Veränderungen nur möglich sind, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Wer es schafft, „die Leute mitzunehmen“, kann sie für neue Ideen begeistern. Die Voraussetzung dafür: die Menschen auf einen Nenner bringen. „Verstehen kann dich der Kunde nur, wenn du seine Sprache sprichst. Und damit alle in die gleiche Richtung ziehen, musst du zwischen den Leuten übersetzen. Nur so kannst du alle mitreißen.“

„Man muss nicht nur rein intellektuell eine Lösung finden – sondern auch verstehen, wie man andere von dieser Lösung überzeugen kann.“

Bei BCG hat Steffi auch gelernt, souverän und überzeugend vor großem Publikum aufzutreten. Diese Erfahrung will sie weitergeben und andere Exoten für die Strategieberatung begeistern. Schon bei ihrem ersten Workshop war sie überrascht, „wie locker und spannend die Leute waren und dass viele keinen klassischen Background hatten“.

Seitdem sie ihr Mathematikstudium an der Universität Regensburg abgeschlossen hat, arbeitet Steffi im Münchner BCG-Büro. Inzwischen seit knapp sieben Jahren. Ob für ein Ministerium in Abu Dhabi oder für die BCG-Initiative gegen Jugendarbeitslosigkeit – sie widmet sich immer ihrer neuen Leidenschaft: den Menschen.

Auch privat hat Steffi oft und gerne mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun. Egal, ob sie mit ihrem Mann in einem alten Campingbus in die Berge fährt, mit dem Rucksack durch Südamerika tourt oder auf dem Meer segelt.

„Jedes Mal, wenn ich ein Stück komponiere, entsteht etwas völlig Neues. Es gibt kein Schema F – und genauso ist es auch in der Beratung. Man erarbeitet gemeinsam mit dem Kunden eine kreative Lösung. Und sollte es noch nicht gleich passen, verbessert man sie so lange, bis man zufrieden ist.“

Anspruch: Meisterwerk

Für Joachim ist Beratung wie Musik. Jedes neue Projekt ist wie ein ungeschriebenes Stück. Er setzt Note um Note, bis eine harmonische Komposition entsteht.

Joachim studierte an der Münchner Musikhochschule klassisches Piano und Jazz-Klavier. Nach einer Meisterklasse in Leipzig zog es ihn dorthin, wo alle Größen des Jazz schon auf der Bühne standen. „Louis Armstrong, Miles Davis, Herbie Hancock – sie alle waren in New York.“ Er spielte in legendären Jazzclubs und absolvierte an der Manhattan School of Music einen Master in Jazz-Klavier und Komposition. In seiner Promotion erforschte er die Möglichkeit, interaktive Musiksoftware für Jazzimprovisation zu nutzen.

Während der Zeit in New York entdeckte Joachim seine zweite Passion: Wirtschaft. BCG bot ihm die Möglichkeit, beide Welten miteinander zu verbinden. Ein Workshop überzeugte ihn schließlich, als Berater bei BCG einzusteigen.

Der Hauptgrund für seine Entscheidung waren die Menschen bei BCG. „Wenn du mit jemandem auf der Bühne stehst, der mit Miles Davis gespielt hat, dann gibt dir das einen Adrenalinschub. So erlebe ich das auch bei BCG, wenn hier die Besten aus jeder Disziplin zusammenkommen.“ Die Beratung wurde seine zweite Bühne und BCG seine neue Band – nicht nur im übertragenen Sinne. Er spielt in der Office-Band des Berliner BCG-Büros und hat zusammen mit anderen Kollegen das BCG-Orchester gegründet.

„Ich bin Musiker – und gleichzeitig Unternehmensberater.“

An der Beratung reizt Joachim das virtuose Zusammenspiel im Team und das Kreative –das Neuerfinden. Seine Aufgaben als Unternehmensberater ähneln der Arbeit am heimischen Flügel. Genau wie beim Komponieren feilt er an jedem Projekt, bis es zum Meisterwerk wird.

Aber Joachim widmet sich nicht nur der eigenen Karriere. Mit der Kraft der Musik unterstützt er auch andere Menschen: Seit fünf Jahren organisiert er ein Bildungsprojekt in Ghana. Mit gespendeten Instrumenten ermöglicht er den Musikunterricht für über 50 Jugendliche. Das Ziel: ihr kreatives Talent zu fördern und ihnen neue Jobmöglichkeiten zu eröffnen.

Neben seinem sozialen Engagement ist Joachim weiterhin künstlerisch aktiv. Zuletzt arbeitete er an einem Kompositionsauftrag für die New Yorker Carnegie Hall. BCG unterstützt ihn dabei und schafft ihm die nötigen Freiräume.

Our People
Previous Page