Choose your location to get a site experience tailored for you.

Remember my region and language settings

Vorbereitung auf das Beratungsgespräch und Praxisbeispiele

Der Einstellungsprozess bei BCG gleicht einem Dialog, in dessen Verlauf beide Seiten sich kennenlernen sollen. Was dich erwartet.

Beratungsgespräch Prozess und Tipps

Unser Einstellungsprozess for Consulting-Stellen variiert je nach Standort. In der Regel kannst du jedoch von mindestens zwei Interviewrunden ausgehen, die jeweils wiederum aus einem oder mehreren Interviews oder Einschätzungen bestehen. Diese Interviews werden im Allgemeinen in drei Abschnitte aufgeteilt:

Jetzt bewerben

Mehr über dich erfahren.

Wir möchten gern mehr über deinen Hintergrund und deine persönlichen Erfahrungen wissen, um einschätzen zu können, wie und wo du als Berater zu BCG passen könntest. Wir würden gern von dir erfahren, wie du aktiv Einfluss genommen und Wirkung erzielt hast – egal in welchem Bereich.

Verstehen, wie du Probleme löst.

Gemeinsam mit deinem Interviewer analysierst du eine Fallstudie und entwickelst Lösungen für das dargestellte Kundenproblem. Der Fall basiert typischerweise auf einem echten BCG-Beratungsprojekt und zeigt dir, wie es ist, hier zu arbeiten. Häufig gibt es keine richtigen oder falschen Antworten; stattdessen bewerten wir deinen Denkprozess, deine strategischen Kompetenzen und deine Fähigkeit, deine Empfehlungen mit starken Argumenten zu vertreten.

Beantwortung deiner Fragen.

Jetzt hast du die Möglichkeit, uns Fragen zur Arbeit als Berater bei BCG zu stellen sowie über die persönlichen Erfahrungen deines Interviewers. Komm vorbereitet zu uns. Unsere Interviewer bewerten deine Fähigkeit, zuzuhören und effektiv zu kommunizieren, und ob du dich selbst positiv und überzeugend präsentierst. Wir schätzen intellektuelle Neugier und kreatives Denken. Manchmal wollen wir aber auch nur herausfinden, wie es wäre, mit dir eine Woche lang herumzureisen – also ist es am besten, wenn du einfach du selbst bist.

Wie man durch den Einstellungsprozess bei BCG navigiert

Interviews bei BCG

Interviews bei BCG

Erste Eindrücke

Die Interviewer

Der Einstellungsprozess

Was hat dich im Einstellungsprozess überrascht?

Wie solltest du dich auf das Interview vorbereiten?

Wie solltest du dich auf das Fall-Interview vorbereiten?

Fehler können passieren

Keine Vorbereitung für F&A[A1]  nötig … richtig? [A1]Ausschreiben (Fragen und Antworten) oder engl. Terminologie beibehalten (Q&A). Auch im Folgenden beachten.

Der Tag des Interviews

Wonach suchst du bei einem Befragten?

Auf welche Art spiegelt der Interview-Prozess BCG wider?

Wie sieht der Feedback-Prozess zwischen den Runden aus?

Wann war dir klar, dass BCG der richtige Ort für dich ist?

Wie funktioniert der Entscheidungsfindungsprozess?

Wo befandest du dich, als du das Angebot bekamst?

Was tust du jetzt?

Tipps für das Fall-Interview

Höre dem Gesprächsleiter genau zu und stelle Fragen.

Dein Gesprächsleiter wird dir das Problem des Kunden erklären. Höre aufmerksam zu und nimm dir Zeit, deine Gedanken zu ordnen. Stelle klärende Fragen und teile mit, wie du die Gelegenheit oder die Herausforderung jeweils angehst. Der Gesprächsleiter gibt dir wichtige Hinweise und Hilfestellungen – scheue dich daher nicht, Notizen zu machen.

Führe keine überstürzten Analysen durch, ohne ein angemessenes Verständnis für das Problem entwickelt zu haben.

Während des Gesprächs hilft der Gesprächsleiter dir, deine Gedanken zu ordnen und eine Lösung zu erarbeiten. Scheue nicht davor zurück, Fragen zu stellen, um sicherzugehen, dass du alles richtig verstanden hast.

Strukturiere das Problem und erarbeite ein Lösungskonzept.

Nimm dir einen Moment Zeit, um über den Fall nachzudenken und das gestellte Problem sorgfältig zu definieren. Entwickle ein Konzept und lege fest, welche Arten von Analysen du durchführen möchtest, um zu einer Lösung zu gelangen.

Fokussiere dich auf die wichtigen Fragen.

Konzentriere dich auf die Punkte, die wirklich wichtig sind. Begründe deine Entscheidungen.

Erst denken, dann reden.

Nimm dir Zeit, um deine Gedanken zu ordnen. Vermeide voreilige Schlüsse.

Stelle eine Hypothese auf und untersuche mögliche Optionen auf kreative Weise.

Mache Vorschläge, wie sich die von dir ermittelten Hauptprobleme lösen lassen. Der Gesprächsleiter achtet auf ähnliche Aspekte wie ein BCG-Kunde: Innovative Ideen, die die Spielregeln verändern und mit deren Hilfe man einen signifikanten und nachhaltigen Wettbewerbsvorteil erzielt.

Halte nicht krampfhaft an einem vorgegebenen Rahmen fest.

Standardisierte Konzepte, die du in der Schule oder bei der Vorbereitung auf dein Interview gelernt hast, können relevant erscheinen, einer näheren Betrachtung jedoch möglicherweise nicht standhalten.

Zeige geschäftliches Urteilsvermögen.

Angesichts der Tatsache, dass nur begrenzte Informationen verfügbar sind, wird der Gesprächsleiter mit tiefergehenden Fragen prüfen, ob du bei deinen Hypothesen und Schlussfolgerungen geschäftliche Zusammenhänge gut einschätzen kannst.

Erstelle schnelle und genaue Berechnungen.

Der Gesprächsleiter bittet dich an einem bestimmten Punkt, einige einfache Berechnungen durchzuführen. Hierbei werden nicht deine Rechenkünste getestet. Dies dient vielmehr dazu, festzustellen, ob du auf deren Basis rasch eine Schlussfolgerung ziehen und die richtigen Entscheidungen treffen kannst. Deine Berechnungen sollten genau sein und in deine bisherigen Erkenntnisse einbezogen werden.

Fasse deine Gedanken zusammen und ziehe Schlüsse aus deiner Analyse.

Fasse am Ende des Interviews deine Kernhypothesen und die von dir erarbeiteten Optionen zusammen. Gib zum Abschluss eine Empfehlung zur Lösung des Kundenproblems.

Gerate nicht in Panik, wenn die Antwort nicht sofort offensichtlich ist.

Häufig gibt es in unseren Interviews keine richtigen oder falschen Antworten, und wir erwarten nicht von dir, dass du sämtliche geschäftlichen Fakten kennst. Das Interview soll uns zeigen, wie du an die Lösung von Problemen herangehst. Sprich deshalb mit dem Gesprächsleiter und erläutere deinen Denkprozess.

Verteidige deine Lösung nicht um jeden Preis.

Du solltest deine Überzeugungen vertreten können. Gehe jedoch nicht in die Defensive, wenn der Gesprächsleiter die von dir vorgeschlagene Lösung in Frage stellt. Du solltest in der Lage sein, einen relevanten Einwand deines Gesprächspartners in Betracht zu ziehen.

Behalte deine Gedanken nicht für dich.

Das Interview soll ein Dialog zwischen dir und dem Gesprächsleiter sein. Kommuniziere daher deine Logik und die zugrunde liegenden Annahmen.

Verbreite keine Fallbeispiele und nutze kein Vorwissen.

Wir verwenden häufig neue Beratungsfälle und neue Daten. Gehe also bitte nicht davon aus, dass ein Fall, der dir bekannt vorkommt – vielleicht wie der Fall eines früheren Kandidaten –, am besten mit dem gleichen Ansatz gelöst werden sollte. Denke selbstständig und ziehe deine eigenen Schlussfolgerungen.

Lasse dich auf deinen Gesprächsleiter ein und sei ganz natürlich.

Wenn du das Gespräch als lebendig und anregend empfindest, wirst du wahrscheinlich gerne als Consultant bei BCG arbeiten.

Geführte Beratungsfälle

Erlebe die Arbeit eines BCG-Beraters und erfahre, wie gut deine speziellen Fähigkeiten zu uns passen. Suche dir einen Fall aus, den du online bearbeitest. Wie würdest du die Rentabilität einer Fluggesellschaft steigern? Wie würdest du den Preis für ein revolutionäres neues Arzneimittel festlegen und dieses vermarkten?

Geführte Fälle

Zur Ergänzung unserer interaktiven Fallbibliothek haben wir die folgenden Übungsfälle erstellt, um dir dabei zu helfen, dich auf dein Interview vorzubereiten. Lies jeden Fall einzeln durch und überlege dir, wie du die Aufgabe lösen würdest, ehe du unsere Vorschläge anschaust. Die Beispieldiskussionen dienen nur der Veranschaulichung. Es ist unwahrscheinlich, dass du alle Fragen in der vorgegebenen Zeit bearbeiten kannst.

Consulting

SUBSCRIBE

DE