BCG bei der COP26

Die verheerenden Auswirkungen des Klimawandels erfordern ein konzertiertes Vorgehen von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft. Bei der UN-Klimakonferenz 2021 (COP26) suchen führende Vertreter dieser drei Sektoren gemeinsam nach Lösungen, und BCG unterstützt sie als exklusiver Beratungspartner der COP26.


COP26: Die wichtigste UN-Klimakonferenz seit dem Übereinkommen von Paris.

Nichts ist für Regierungen und Unternehmen heute dringlicher als der Kampf gegen den Klimawandel. Um irreversible Schäden zu verhindern und die Pariser Klimaziele zu erreichen – unter anderem Netto-Null-Emissionen bis 2050 – müssen die Emissionen bis 2030 weltweit halbiert werden.

Länder und Unternehmen, die sich klar zu diesem Kurs bekennen, das heißt zu Nachhaltigkeit und Initiativen für Klimaschutzinnovationen, spielen bei der Rettung unseres Planeten eine zentrale Rolle. Gleichzeitig sich0ern sie sich damit geschäftliche Vorteile, sei es durch eine Steigerung des Marktanteils, neue Kosteneffizienzen, einen höheren Marktwert oder die Fähigkeit, die besten Köpfe zu gewinnen und zu halten.

Bei der jährlichen Klimakonferenz, die im internationalen Sprachgebrauch auch als Conference of the Parties oder COP bezeichnet wird, treiben Regierungen, Unternehmen und zivilgesellschaftliche Organisationen ehrgeizige Klimavorhaben voran. Die COP26, die im November in Glasgow stattfindet, ist die erste Klimakonferenz seit dem Pariser Abkommen 2015, bei der die Unterzeichnerstaaten gemeinsam überprüfen, wie gut sie mit der angestrebten Reduzierung der globalen Erwärmung auf deutlich unter 2 Grad Celsius vorankommen; außerdem wollen sie die staatlichen und privatwirtschaftlichen Klimaschutzmaßnahmen verstärken.

Group Up for Climate


Unser Beitrag zur COP26

Wir sind nicht nur der exklusive Beratungspartner der COP26, sondern arbeiten auch direkt mit dem britischen UN-Klimabeauftragten Nigel Topping zusammen und unterstützen den COP26-Gastgeber Großbritannien dabei, bei den wichtigsten Vorhaben die nötige Dynamik zu entfachen – unter anderem beim „Race to Zero“ und beim „Race to Resilience“, also dem Wettlauf in Richtung Klimaneutralität und Klimaanpassung. BCG kann wertvolle Stärken beisteuern:

Mit diesen Stärken ist BCG geradezu prädestiniert dafür, die COP26-Ziele zu unterstützen. Dazu gehören:

  • Weltweit Netto-Null-Emissionen bis 2050 und ehrgeizige nationale Klimaziele bis 2030 in Form von nationalen Selbstverpflichtungen (Nationally Determined Contributions, NDCs)
  • Anpassung zum Schutz von Mensch und Natur, zum Beispiel durch Schutz und Wiederaufbau von Ökosystemen sowie Investitionen in die Anpassung von Infrastruktur und Landwirtschaft an den Klimawandel, um den Wohnraum, die Lebensgrundlage und das Leben der Menschen zu schützen
  • Finanzierung: Bereitstellen von mindestens 100 Mrd. USD an jährlicher Klimaschutzfinanzierung durch die Industrieländer und Mobilisieren von 3-5 Billionen USD an privaten Investitionen pro Jahr – das Fünf- bis Achtfache des aktuellen Niveaus
  • Zusammenarbeit: das Pariser Regelwerk fertigstellen, erfolgreich verhandeln und gemeinsam auf die COP26-Ziele hinarbeiten, insbesondere in den Bereichen Kohle, erneuerbare Energien, emissionsfreie Fahrzeuge und Natur

Aktuelle Studien


BCG und COP26 in den Medien

Ahead of COP26, BCG’s CEO Rich Lesser speaks with CNN’s Richard Quest on the Intergovernmental Panel on Climate Change’s report. “We have to look at [climate] as a massive societal problem,” Rich Lesser explains. “And if we don’t have governments working in partnership with business, we will not go as far as we need to go, nor as fast, as this report says we must.

Watch on CNN

Rich Lesser
Global Chair
New York

BCG's Charlotte Degot spoke with Bloomberg about how companies can accurately measure their greenhouse gas emissions. She explains measuring with an AI tool could decrease a company's emissions by as much as 40%, which can be achieved "through identifying the best initiatives, tracking results, and optimizing company operations."

Read now on Bloomberg

Charlotte Degot
Managing Director & Partner
Paris

In a recent op-ed, BCG's Rich Hutchinson and Rich Lesser outline six essential actions for executives to integrate sustainability into their value creation agenda—ensuring their societal impact creates real value for the business also.

Read now on Fortune

Rich Hutchinson
Managing Director & Senior Partner; Social Impact Practice Leader
Atlanta

"ESG-driven requests are already prompting more action from banks. Shipping is already feeling it and they (shipping companies) are under pressure now," BCG's Peter Jameson explains, in a recent Reuters article on how environmental criteria is influencing financing for the shipping industry.

Read now on Reuters

Peter Jameson
Partner
Copenhagen

Jamie Webster, a senior director in Boston Consulting Group’s Energy Impact Center, argues that [surging global coal, natural gas, and carbon prices] may amount to the first climate change energy crisis, “both in the shocks that initiated the crisis (eg, low hydro [power] production in Brazil) and the muted supply response (eg restricted investment in new gas supply)…This crisis could have happened without climate change, but its probability was higher because of it.

Read now in Financial Times

Jamie Webster
Senior Director | Center for Energy Impact
Washington, DC

BCG is delighted to partner with Catalyst to bring the power of BCG’s consulting, climate, and industry expertise to accelerate the green industrial revolution. This new partnership with some of the world’s leading corporations will be critical to unlocking the potential to find, fund, and scale innovative technology solutions. These solutions are essential to closing the gap to vital climate targets.

Read now in Handelsblatt (German)

Christoph Schweizer
Chief Executive Officer
München

COP26 President Alok Sharma comments on BCG’s involvement as the exclusive COP26 consultancy partner, “I am pleased to welcome Boston Consulting Group as a COP26 Partner,” notes Sharma. “By committing to reach net zero, and setting science-based targets to achieve this goal, [BCG is] joining the growing number of businesses committed to reducing their environmental impact and helping to drive decarbonization. I look forward to working with BCG in the months ahead as we continue to make progress ahead of COP26.

Read the press release

Alok Sharma, COP26 President


Unser Klima-Commitment

Our Commitment to Sustainability

Our Commitments

We are putting the power of BCG to work in order to make a difference in the world.

sustainability-north-star-rectangle.jpg

Sustainability Is Our North Star

With social impact a key lens for all our engagements at BCG, we can work with organizations to ensure their own future while they help to secure the future of our planet.

BCG's Net Zero Pledge

BCG’s Net-Zero Strategy

BCG has committed to reach net-zero climate impact by 2030 and then become climate positive—removing more carbon from the atmosphere than we emit each year.

Breakthrough-Energy-logo.jpeg

BCG Joins Breakthrough Energy Catalyst

BCG is a founding partner for Breakthrough Energy Catalyst, a program aimed at accelerating the development of the climate-smart technologies necessary to achieve net-zero by 2050.

protected by reCaptcha

The Sustainable Advantage

BCG bei der COP26

SUBSCRIBE