Choose your location to get a site experience tailored for you.

Remember my region and language settings

BCG verstärkt Führungsteam mit 16 neuen Managing Directors

Download Pressemitteilung

München  Die weltweit tätige Strategieberatung Boston Consulting Group (BCG) verstärkt ihr Führungsteam in Deutschland, Österreich und Ost­europa. In der klassischen Beratung sowie bei der auf die Inkubation innovativer Geschäftsmodelle spezialisierten BCG-Einheit Digital Ventures (BCGDV) und der auf IT-Architektur fokussierten BCG-Einheit Platinion ergänzen ab sofort 16 neue Managing Directors die Führungsebene. 

  • Tomislav Čorak (Managing Director & Partner, BCG Budapest) – Experte für Energie und Industriegüter
  • Joachim Engesser (Managing Director, BCG Platinion München) – Experte für Digitalisierung, IT-Transformation und Konsumgüter
  • Wilfried Hofstetter (Managing Director & Partner, BCG München) – Experte für Industriegüter mit Fokus Operations
  • Donata Hopfen (Managing Director & Partner, BCG Digital Ventures Berlin) – Expertin für Digitalisierung und Start-up-Inkubation
  • Georg Keienburg (Managing Director & Partner, BCG Köln) – Experte für Corporate Finance & Strategy mit Fokus Pharma und Industriegüter
  • Felix Reszewski (Managing Director & Partner, BCG Hamburg) – Experte für Transport und Logistik mit Fokus Eisenbahnsektor
  • Stefan Rohrhofer (Managing Director & Partner, BCG München) – Experte für Konsumgüter mit Fokus auf Mode und Sportartikel
  • Christian Schmid (Managing Director & Partner, BCG München) – Experte für Finanzdienstleister mit Fokus Zukunftstechnologien
  • Florian Schmieg (Managing Director & Partner, BCG München) – Experte für Technologie- und Softwareunternehmen
  • Wolfgang Schnellbächer (Managing Director & Partner, BCG Stuttgart) – Experte für Operations mit Fokus Einkauf
  • Dennis Utzerath (Managing Director & Partner, BCG Köln) – Experte für Konsumgüter sowie Corporate Finance & Strategy in der Reise- und Tourismusbranche
  • Albert Waas (Managing Director & Partner, BCG München) – Experte für die Automobilbranche mit Fokus Strategie und Transformation
  • Moritz Werner (Managing Director & Partner, BCG Digital Ventures Berlin) – Experte für digitale Geschäftsmodelle und Transformation
  • Julia Wiesermann (Managing Director, BCG Platinion München) – Expertin für die Bereiche Industriegüter und Banking
  • Friedemann Wolf (Managing Director and Partner, BCG Hamburg) – Experte für Life-Sciences-Unternehmen mit Fokus Digitalisierung und Transformation
  • Filmon Zerai (Managing Director & Partner, BCG München) – Experte für Medien und Telekommunikation mit Fokus digitale Trans­formation

Tomislav Čorak (47) arbeitet seit 2014 im Budapester BCG-Büro, das zur Geschäftsregion Deutschland und Österreich gehört. Der gebürtige Kroate ist Experte für Energie und Industriegüter mit Fokus auf Operations. „Unsere Kunden in Osteuropa stehen vor denselben Herausforderungen hinsichtlich Energiewandel und Einsatz digitaler Technologien wie Unternehmen im Westen“, erklärt Čorak. „Als neuer BCG-Partner freue ich mich darauf, regionale und internationale Kunden dabei zu unterstützen, diese Aufgaben zu meistern.“ Vor seinem Wechsel zu BCG arbeitete Čorak bei einer Strategieberatung als Experte für Energie und Prozessindustrie. Er hat einen Masterabschluss in Elektroingenieurwesen und einen MBA von der IEDC Bled School of Management in Slowenien.

Joachim Engesser (41) ist seit 2009 bei der auf IT-Architektur spezialisierten BCG-Einheit Platinion in München tätig. Er ist Experte für Digitalisierung und IT-Transformation und leitet die Praxisgruppe für Konsumgüter bei Platinion. „Die größten Herausforderungen der Digitalisierung liegen unter der Oberfläche“, sagt Engesser. „Komplexe, historisch gewachsene IT-Landschaften sind eine echte Barriere für die heute benötigte Geschwindigkeit und Flexibilität. Als Managing Director bei BCG Platinion möchte ich unseren Kunden dabei helfen, ihre IT-Landschaften so zu transformieren, dass sie den Anforderungen der heutigen Welt standhalten.“ Vor seiner Tätigkeit bei BCG war Engesser in der Technologie­beratung beim Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte tätig. Er hat Wirtschafts­informatik an der Universität Mannheim studiert.

Wilfried Hofstetter (40) arbeitet seit 2011 für BCG im Münchner Büro. Er ist Experte für Industriegüter und spezialisiert auf Operations und Engineered Products. „Als Folge der Digitalisierung und der zunehmenden Automatisierung wird es immer komplexer, ‚Engineered Products‘ auf den Markt zu bringen“, sagt Hofstetter. „Meine Mission ist es, unsere Kunden auf den richtigen Weg zu bringen, damit sie diese Herausforderungen operativ und inhaltlich meistern und gleichzeitig zu den führenden Unternehmen ihrer Branche gehören“. Hofstetter verfügt über ein Diplom in Maschinenwesen von der Technischen Universität München und einen PhD in Luft- und Raumfahrttechnik vom Massachusetts Institute of Technology, MIT.

Donata Hopfen (43) verstärkt das Führungsteam der auf die Inkubation inno­vativer Geschäftsmodelle spezialisierten BCG-Einheit Digital Ventures (BCG DV) in Berlin. „Innovationen, Unternehmertum und Digitalisierung sind meine Leiden­schaft und Teil meiner beruflichen DNA“, erklärt die Digitalisierungsexpertin. „Es treibt mich an, Dinge neu zu denken und sie konsequent und nachhaltig umzu­setzen. Deswegen freue ich mich sehr, meine Expertise in das starke Team von BCG DV einzubringen.“ Hopfen blickt auf fast 20 Jahre Erfahrung in der Digital­industrie zurück. Vor ihrer Tätigkeit bei BCG DV arbeitete sie in unterschiedlichen Positionen bei Axel Springer, zuletzt als Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung der BILD-Gruppe, und verantwortete als CEO den Marktstart des Login-Dienstes Verimi. Sie hat in Madrid und Reutlingen studiert und verfügt über ein Diplom in Betriebswirtschaftslehre.

Georg Keienburg (39) arbeitet seit 2012 im Kölner BCG-Büro. Er ist Experte für Corporate Finance & Strategy mit Fokus auf der Pharma- und Industriegüter­branche. „Fusionen und Übernahmen sind heute für viele unserer Kunden ein zentraler Baustein ihrer Unternehmensentwicklung“, sagt Keienburg. „Als Teil des BCG Transaction Center möchte ich unseren Kunden mit umfassender Industrie- und Transaktionserfahrung dabei helfen, nachhaltigen Wert auf der Kauf- und Verkaufs­seite zu schaffen.“ Vor seiner Tätigkeit bei BCG arbeitete Keienburg für die US-Bank J.P. Morgan. Er hat einen Diplomabschluss in Wirtschaftsinformatik und hat an der Universität zu Köln in Finanzwesen promoviert.  

Felix Reszewski (39) ist seit 2006 für BCG in Hamburg tätig. Er ist Mitglied der BCG-Praxisgruppe Transport und Logistik und verantwortet innerhalb dieses Bereichs den weltweiten Eisenbahnsektor. „Unseren Kunden dabei zu helfen, erfolgreich den Sprung in die Mobilität des 21. Jahrhunderts zu schaffen, ist ein Privileg und eine verantwortungsvolle Aufgabe“, erklärt er. Reszewski hat Physik in Hamburg und London studiert und verfügt über einen MBA von INSEAD.

Stefan Rohrhofer (39) arbeitet seit 2007 für BCG im Münchner Büro. Er ist Experte für Konsumgüter mit Fokus auf Mode und Sportartikeln. „Durch die Digitalisierung verändert sich auch die Modeindustrie massiv“, sagt Rohrhofer. „Viele Unternehmen reagieren darauf mit ‚digitalen Stunts‘, also kleinen und isolierten Einzelinitiativen. Damit verpassen sie die Chance, die Digitalisierung gesamthaft in allen Unternehmensbereichen zu verankern. Ich unterstütze meine Kunden dabei, die Digitalisierung in mutige und wirksame Transformations­programme zu übersetzen.“ Rohrhofer absolvierte ein Doppelstudium und verfügt über Abschlüsse in Philosophie und Betriebswirtschaftslehre. Er hat an der Universität Eichstätt-Ingolstadt promoviert.

Christian Schmid (39) arbeitet seit 2006 im Münchner BCG-Büro. Er ist Experte für Finanzdienstleister und spezialisiert auf Zukunftstechnologien, Agilität und digitale Plattformen. „Die Finanzbranche erlebt aktuell eine Zeit voller Heraus­forderungen und Umbrüche“, sagt Schmid. „Verschärfte Regulatorik, ein dynamisches Wettbewerbsumfeld und veraltete technische Infrastrukturen treffen auf veränderte Kundenbedürfnisse und die zunehmende Digitalisierung. Ich freue mich, in diesem Umfeld erfolgreiche Strategien und technologische Plattformen für unsere Kunden zu entwickeln.“ Schmid hat einen Diplomabschluss in Wirtschaftsinformatik und an der Universität Regensburg promoviert.  

Florian Schmieg (39) ist Experte für Technologie- und Softwareunternehmen und seit 2010 für BCG in München tätig. „Software hat immensen Einfluss auf alle Unternehmen und Branchen“, erklärt Schmieg. „Neue Technologien wie Cloud Computing und Internet of Things verändern das Marktumfeld mit hoher Geschwindigkeit. Als Teil der BCG-Partnergruppe möchte ich unsere Kunden mit industrieübergreifendem Know-how dabei unterstützen, in diesem dynamischen Umfeld nachhaltige Wachstumsstrategien zu entwickeln.“ Vor seiner Tätigkeit bei BCG war Schmieg beim Technologiekonzern Siemens tätig. Er hat Wirtschafts­informatik in Stuttgart studiert und einen MBA von INSEAD.

Wolfgang Schnellbächer (36) arbeitet seit 2017 für BCG in Stuttgart. Seine Expertise liegt im Bereich Operations mit Schwerpunkt auf Einkauf. „Beschaffung wird für Unternehmen weiter an Relevanz gewinnen“, erklärt Schnellbächer. „Nicht nur als starker Hebel, um Kosten einzusparen, sondern auch um die Qualität der hergestellten Güter und Dienstleistungen zu steigern und Innovationen anzutreiben. Ermöglicht wird diese Entwicklung durch die zunehmende Digitalisierung von Prozessen und Entscheidungen durch Robotik, Big Data und Künstliche Intelligenz.“ Schnellbächer hat Betriebswirtschaftslehre studiert und an der Universität Stuttgart zu spieltheoretischen Verhandlungsansätzen und Auktionen im Einkauf promoviert.

Dennis Utzerath (37) arbeitet seit 2009 im Kölner BCG-Büro. Er ist Experte für Konsumgüter sowie Corporate Finance & Strategy in der Reise- und Tourismus­branche. „Der Tourismus wächst weltweit und in Deutschland beständig“, sagt Utzerath. „Als BCG-Partner möchte ich unsere Kunden in der Airline- und Touris­musindustrie dabei unterstützen, Entwicklungen wie die internationale Markt­konsolidierung, die Digitalisierung und den gesellschaftlichen Wandel als Chance zu nutzen.“ Utzerath verfügt über einen Diplomabschluss in Betriebswirtschafts­lehre und hat an der Universität zu Köln promoviert.

Albert Waas (35) ist seit 2008 im Münchner BCG-Büro tätig. Er ist Experte für die Automobilbranche mit Fokus auf Strategie, Transformation und Organisations­entwicklung. „Die Automobilindustrie steht vor einem nie dagewesenen Wandel“, erklärt Waas. „Die urbane Mobilität der Zukunft wird vernetzt, elektrifiziert, geteilt und autonom sein. Das stellt die Automobilhersteller vor große Herausforderun­gen. In diesem Umfeld unterstütze ich unsere Kunden bei ihrem Wandel hin zu digitalen, technologiegetriebenen Mobilitätsanbietern.“ Waas hat Betriebswirt­schaftslehre an der Technischen Universität München und in Texas studiert und an der Universität Ulm promoviert.

Moritz Werner (37) ist seit 2015 bei der auf die Inkubation innovativer Geschäfts­modelle spezialisierten BCG-Einheit Digital Ventures (BCG DV) in Berlin tätig. Er ist Experte für digitale Geschäftsmodelle und Transformation. „Angesichts der Digita­lisierung steht Deutschland vor der Herausforderung, nicht den Anschluss an die Weltspitze zu verlieren“, erklärt Werner. „Als Teils des Führungsteams von BCG Digital Ventures will ich unseren Kunden dabei helfen, diese Herausforderung zu meistern und erfolgreich digitale Geschäftsmodelle im Markt zu etablieren.“ Werner hat Betriebswirtschaftslehre in St. Gallen studiert und verfügt über einen MBA von INSEAD und der Wharton School in Philadelphia, USA.

Julia Wiesermann (37) verstärkt als Managing Director das Führungsteam der auf IT-Architektur spezialisierten BCG-Einheit Platinion in München. Sie ist Expertin in den Bereichen Industriegüter und Banking. „Ich möchte meinen Kunden dabei helfen, IT als Chance wahrzunehmen, Zielbilder zu entwickeln und Wettbewerbs­vorteile zu schaffen“, so Wiesermann. „Ich freue mich sehr, dafür künftig die herausragenden Möglichkeiten des BCG-Ökosystems zu nutzen und diese strate­gisch weiterzuentwickeln.“ Vor ihrer Tätigkeit bei BCG Platinion war Wiesermann beim Beratungsunternehmen AlixPartners tätig. Sie hat Finanz- und Informations­management an der Technischen Universität München studiert und verfügt über einen MBA von der WHU Otto Beisheim School of Management.

Friedemann Wolf (38) arbeitet seit 2007 für BCG in Hamburg. Er ist Experte für die Life-Sciences-Branche mit den Schwerpunkten Digitalisierung, strategische Transformation und Marketing. „Die Life-Sciences-Branche befindet sich in einem fundamentalen technologischen und regulatorischen Wandel. Zudem treten neue, disruptive Wettbewerber auf den Plan“, sagt Wolf. „Angesichts dieses Wandels möchte ich mit unseren Kunden Strategien und Geschäftsmodelle entwickeln, die es ihnen ermöglichen, neue Chancen zu nutzen und sich für die Zukunft flexibel und resistent aufzustellen.“ Wolf hat in Kiel, Illinois und Madrid mit Diplom­abschlüssen in Volks- und Betriebswirtschaft studiert und an der Technischen Universität München promoviert.

Filmon Zerai (42) startete seine Karriere 2003 bei BCG in Köln und ist im ver­gangenen Jahr nach acht Jahren in der Digital- und Medienbranche zu BCG nach München zurückgekehrt. Er ist Experte für Medien und Telekommunikation mit Fokus auf digitaler Transformation. „Trotz zahlreicher Initiativen und Maßnahmen steckt die digitale Transformation im Telekommunikations- und Mediensektor noch in den Kinderschuhen“, so Zerai. „Als Teil unserer Digital-Praxisgruppe freue ich mich, gemeinsam mit den Kollegen von BCG GAMMA und BCG Platinion unsere Kunden bei dieser notwendigen Transformation zu unterstützen.“ Vor seiner Rückkehr zu BCG war Zerai Co-CEO der Streaming-Plattform Maxdome und Chief Digital Officer bei ProSiebenSat.1. Er hat Volkswirtschaftslehre in Heidelberg und Illinois studiert.

Pressekontakt:

Boston Consulting Group
Felix Wilker
Media Relations 

Tel. +49 89 2317-4775
Fax +49 89 2317-4222
wilker.felix@bcg.com
Ludwigstraße 21
80539 München

ABOUT BOSTON CONSULTING GROUP

Boston Consulting Group partners with leaders in business and society to tackle their most important challenges and capture their greatest opportunities. BCG was the pioneer in business strategy when it was founded in 1963. Today, we help clients with total transformation—inspiring complex change, enabling organizations to grow, building competitive advantage, and driving bottom-line impact.

To succeed, organizations must blend digital and human capabilities. Our diverse, global teams bring deep industry and functional expertise and a range of perspectives to spark change. BCG delivers solutions through leading-edge management consulting along with technology and design, corporate and digital ventures—and business purpose. We work in a uniquely collaborative model across the firm and throughout all levels of the client organization, generating results that allow our clients to thrive.

Press Release
Previous Page