bcg-gender-diversity-index-640x640-tcm9-214911.jpg

Diversity Champions – BCG Gender Diversity Index 2017

Rocío Lorenzo Nicole Voigt Annika Zawadzki Isabelle Welpe Prisca Brosi

Die Annahme, dass sich Vielfalt innerhalb des Führungsteams von Unternehmen positiv auf verschiedene Aspekte des Wirtschaftens auswirkt, wird seit Längerem in Politik, Wirtschaft und Medien diskutiert. Die Boston Consulting Group (BCG) hat in einer Studie ( The Mix that Matters) nachgewiesen, dass durch ein diverses Führungsteam die Innovationskraft von Unternehmen gestärkt wird – und damit ihre Fähigkeit, neue Ertragsquellen zu generieren. Von wesentlicher Bedeutung für die Innovationskraft ist – neben unterschiedlichen Industrieerfahrungen, Karrierewegen sowie Nationalitäten im Führungsteam – insbesondere auch Gender Diversity, d. h. Geschlechtervielfalt. In der vorliegenden Studie haben BCG und die Technische Universität München nun den Status quo untersucht: Wenn sich Gender Diversity positiv auf die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft auswirkt, wie viele Unternehmen machen sich diesen Vorteil dann bereits zunutze? Wie weiblich sind Vorstand und Aufsichtsrat der 100 größten börsennotierten Unternehmen tatsächlich?