university-st-gallen-appoints-bcg-senior-partner-dr-nikolaus-lang-honorary-professor.jpg

Universität St. Gallen ernennt BCG Senior Partner Dr. Nikolaus Lang zum Honorarprofessor

  • Mobilitäts- und Globalisierungsexperte hält künftig eine Master-Vorlesung zu digitalen Plattformen und Ökosystemen an der HSG
  • Lang bringt Erfahrung aus über 20 Jahren im Beratungsgeschäft und mehr als 125 Publikationen mit ans Institut für Betriebswirtschaftslehre (IfB) und ans Institut für Mobilität (IMO)

München/St. Gallen, 1. Juni 2021 – Die Universität St. Gallen (HSG) hat BCG Senior Partner Nikolaus Lang zum Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre ernannt. Der gebürtige Österreicher und promovierte Ökonom berät Firmen zu Mobilitäts- und Globalisierungsthemen und leitet weltweit die „Global Advantage“-Praxisgruppe der Boston Consulting Group. Künftig betreut er im Master-Programm in Unternehmensführung eine Vorlesung zu digitalen Plattformen und Ökosystemen sowie Veranstaltungen zur Zukunft der Mobilität.

Professor Christoph Lechner, Direktor am Institut für Betriebswirtschaftslehre, sagt: „Wir freuen uns sehr, mit Nikolaus Lang einen neuen Honorarprofessor für die HSG auszeichnen zu können. Seine Arbeiten zu Themen wie digitale Plattformen, Ökosysteme und Mobilitätskonzepte sind auch für unsere Studierenden von hoher Bedeutung.“ Der Leiter des Instituts für Mobilität (IMO), Professor Andreas Herrmann, schließt sich an: „Dr. Nikolaus Lang ist eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit, die weltweit vernetzt ist und höchstes Renommee besitzt. Er wird an der HSG wichtige Impulse in Forschung und Lehre setzen können. Wir freuen uns, dass er zu unserer Fakultät gehört, und sind sehr gespannt auf die weitere Zusammenarbeit.“

In den vergangenen 23 Jahren bei BCG hat Lang Kunden in mehr als 50 Ländern in Fragen der Globalisierung und Mobilität beraten. Er ist Experte für Konnektivität, autonomes Fahren und neue Mobilität. Matthias Tauber, verantwortlich für die Region Deutschland und Österreich bei BCG, sagt: „Nikolaus Lang verfügt über jahrzehntelange Erfahrung als Berater und hat bei BCG sehr erfolgreich das Center for Digital in Automotive und das Center for Mobility Innovation aufgebaut. Seine große Expertise zeigt sich auch in den über 125 Publikationen, die er in den vergangenen Jahren veröffentlicht hat. Es freut mich sehr, dass er sein Wissen nun auch an Studierende weitergibt – eine tolle Chance und Bestätigung für seine Arbeit bei BCG.“

Nach dem Grundstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien absolvierte Nikolaus Lang an der Universität St. Gallen ein Masterstudium und promovierte dort anschließend. Seit 1998 ist er für die Boston Consulting Group in verschiedenen Funktionen tätig, aktuell als Managing Director und Senior Partner. Seit 2013 leitet Lang die Kooperation von BCG mit dem World Economic Forum zur Zukunft der Mobilität.

For the English version please click here.

Pressekontakt: Julian Bird, bird.julian@bcg.com, +49 151 6895 1371

Über BCG

Die Boston Consulting Group (BCG) unterstützt führende Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft in partnerschaftlicher Zusammenarbeit dabei, Herausforderungen zu meistern und Chancen zu nutzen. Seit der Gründung 1963 leistet BCG Pionierarbeit im Bereich Unternehmensstrategie. Die Boston Consulting Group hilft Kunden, umfassende Transformationen zu gestalten: Die Beratung ermöglicht komplexe Veränderungen, eröffnet Wachstumschancen, schafft Wettbewerbsvorteile, verbessert die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und bewirkt so dauerhafte Verbesserungen des Geschäftsergebnisses.

Nachhaltiger Erfolg erfordert die Kombination aus digitalen und menschlichen Fähigkeiten. Die vielfältigen, internationalen Teams von BCG bringen tiefgreifende Expertise in unterschiedlichen Branchen und Funktionen mit, um Veränderungen anzustoßen. BCG verzahnt führende Management-Beratung mit Expertise in Technologie, Digital und Analytics, neuen Geschäftsmodellen und der übergeordneten Sinnfrage für Unternehmen. Sowohl intern als auch bei Kunden setzt BCG auf Gemeinschaft und schafft dadurch Ergebnisse, die Kunden nach vorne bringen. Das Unternehmen mit Büros in mehr als 90 Städten in über 50 Ländern erwirtschaftete weltweit mit 22.000 Mitarbeitern im Jahr 2020 einen Umsatz von 8,6 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen: http://www.bcg.de

Press Releases